Injektor Liner

FocusLiner™
Quarzwolle durch zwei Einengungen im Liner an der idealen Position fixiert

Split

universeller Liner

konzentrierte Proben

schmutzige Proben

Quarzwolle im Liner fördert das Durchmischen von unterschiedlich flüchtigen Probenbestandteilen, woraus eine bessere Quantifizierung der Probe resultiert

durch die Einengungen im Liner ist die Quarzwolle an der idealen Position im Liner fixiert

die obere Einengung verhindert, dass die Quarzwolle zum Septum wandert die untere Einengung verhindert, dass die Quarzwolle durch die Spritzennadel nach unten geschoben wird

daraus resultiert eine ausgezeichnete Reproduzierbarkeit der Analyse

FocusLiner™
Quarzwolle durch zwei Einengungen
im Liner an der idealen Position fixiert

Split/Splitlos

Spurenanalyse

schmutzige Proben

grosser Siedebereich

Vorteile FocusLiner™ siehe oben

durch die Verjüngung am unteren Ende des Liners wird der Kontakt der Probe mit den Injektor Port auf ein Minimum reduziert

dies ist besonders wichtig bei Splitless Injektion, da die Probe länger im Liner verbleibt

durch die Verjüngung wird die Probe in die Säule kanalisiert; es ist weniger kritisch, ob die Säule in der genau richtigen Länge in den Liner eingeführt ist

Injektor Liner

Splitlos

Spurenanalyse

aktive Verbindungen

Quarzwolle im Liner fördert das Durchmischen von unterschiedlich flüchtigen Probenbestandteilen, woraus eine bessere Quantifizierung der Probe resultiert.

Spritzennadel wird durch die Quarzwolle abgewischt und es bilden sich keine Tropfen

durch die grosse Oberfläche der Quarzwolle verdampfen flüssige Proben besser was verhindert, dass unvollständig verdampfte Probe in die Kapillare gelangt. fängt nicht flüchtige Stoffe in der Probe ab, wodurch sich die Lebensdauer der Kapillarsäule verlängert

ConnectTite™ Liner

Splitlos

Spurenanalyse

aktive Verbindungen

der ConnectTite™ Liner erleichtert den maximalen Probentransfer und verhindert die Proben Zersetzung an heissen Metallteilen im Inlet

Systeme mit elektronischer Druckkontrolle benötigen ein Druckloch im Glaskörper des Liners, um den Gasfluss aufrecht zu halten

ConnectTite™ Liner mit Loch am Fussende des Liners eignen sich, wenn ein Peak Tailing früh eluierende Komponenten beeinträchtigen könnte

ConnectTite™ Liner mit Loch am Kopf des Liners verbessern die Analyse von wässrigen Injektionen oder wenn Verbindungen vom Lösungsmittelpeak weg eluieren

Injektor Liner

Split/Splitlos

universeller Liner

gasförmige Proben
(auch Purge & Trap Headspace)

"gerade" Liner erlauben einen hohen Split Fluss

"gerade" Liner mit enger Bohrung eignen sich für die schnelle GC und Injektions Volumen < 0.5 µl

"gerade" Liner mit enger Bohrung verbessern die Fokussierung von gasförmigen Proben

Injektor Liner

Splitlos LVI

Spurenanalyse

Verbindungen mit tiefem Siedepunkt

aktive Verbindungen

durch die Verjüngung wird die Probe in die Säule kanalisiert; es ist weniger kritisch, ob die Säule in der genau richtigen Länge in den Liner eingeführt ist

die Verjüngung am Kopf des Liners minimiert das Proben Flasback

Injektor Liner

PTV LVI

Spurenanalyse

Injektion von grossen Volumen

PTV und LVI Liner haben normalerweise Sinterglasperlen oder Puder welche die Oberfläche vergrössern, um nicht volatile Rückstände einzufangen

PTV Liner haben Quarzwolle Büschel; diese verbessern die Verdampfung der Probe und halten Probentröpfchen bei der Injektion bei niedriger Temperatur zurück

es wird empfohlen mit diesen Linern Nadeln mit seitlichem Loch einzusetzen um die gleichmässige Verteilung der Probe zu gewährleiten


Broschüre Injekor Liner
pdf 1.1 MB

Quick Pick Guide
für
• Agilent Technologies
• Bruker (Varian)
• PerkinElmer
• Shimadzu
• Thermo Scientific
pdf 1.4 MB

Instrumenten Spezifische Broschüren

Quick Pick Guide
für Agilent Technologies
pdf 1.0 MB

Quick Pick Guide
für Bruker (Varian)
pdf 991 KB

Quick Pick Guide
für PerkinElmer
pdf 442 KB

Quick Pick Guide
für Shimadzu
pdf 1.0 MB

Quick Pick Guide
für Thermo Scientific
pdf 1.0 MB

 
Uebersicht
GC Kapillar Säulen
GC Spritzen
GC Septen
Ferrules
Injektor Liner
© infochroma ag, Chräbelstr. 4, CH-6410 Goldau; Tel: +41 41 748 50 60, info@infochroma.ch