pp-Pure Vial - universelles Polypropylen Vial für Probenvolumen von 100 - 700 μl

Bis vor ein paar Jahren lag der Schwerpunkt in der Pharmaforschung hauptsächlich auf kleinen Molekülen, während heute vornehmlich grosse Moleküle wie Peptide und Proteine im Fokus stehen. Grosse Moleküle werden an der Glasoberfläche der Autosamplerfläschchen gerne adsorbiert, deshalb müssen Glasgefässe silanisiert werden oder so weit in wässrigen Lösungen gearbeitet wird, können Polymer-Vials verwendet werden.

Wir haben erfolgreich nach einem reinen, Weichmacherfreien Polypropylen gesucht, das sich aber immer noch im Spritzgussverfahren verarbeiten lässt. Das Polypropylen wird in die Vial-Form gepresst und schrumpft in der Folge beim Abkühlen. Würden wir ein Polypropylen mit Weichmacher verwenden, könnten wir einfach etwas mehr Polypropylen in die Form pressen um die leeren Stellen zu "füllen". Mit dem reinen Material, welches wir verwenden, ist dies nicht möglich, so dass kleine Vakuumbläschen entstehen. Diese sind jedoch nur ein Schönheitsfehler und Beweis für die Reinheit des verwendeten Materials.

Die innere Form des Vials mit einer optimierten Restmengenentleerung ist ideal für die Probennahme von kleinsten Volumina und erlaubt das universelle Arbeiten im Bereich von 100 bis 700 µl Probenvolumen.

Auf Grund des hohen Bodens, kann mit sehr kleinen Volumen gearbeitet werden und je nach Nadel-Geometrie kann das effektive nicht injizierbare Volumen extrem klein sein. Wir empfehlen, die Nadelhöhe auf ≥3.5 mm über der Standfläche der Flasche einzustellen.

 

 

Die erhältlichen Verschlusstypen

Snap/Crimpkopf

Als Alternative zu den Aluminiumkappen gibt es Snap-Kappen aus Polypropylen, welche von Hand auf das Vial gedrückt werden können. Die Snap-Kappe hat an der Innenseite kleine Noppen, die in die Rille im Vial-Kopf einrasten. Die Snap-Kappen schliessen jedoch nicht so dicht wie eine Aluminiumkappe. Die Snap/Crimp-Vials aus der GTG Produktion können auch problemlos mit Aluminiumkappen verbördelt werden, sollte man für eine Probencharge Aluminiumkappen verwenden wollen.

Unsere Snap/Crimp-Vials haben eine Öffnung von 6 mm.

Agilent Technologies kompatibles (HP) Schraubgewinde

Agilent kompatible Schraubvials haben ein 9 mm Gewinde. Dieses wurde speziell für die Agilent Autosampler entwickelt, um das Handling mit dem Roboterarm zu gewährleisten. Es ist ein speziell feines Gewinde, mit geringer Steigung, wodurch die Kappe flacher aufgezogen wird, als bei den anderen Schraubgewinden und deshalb dichter ist.

Unsere Agilent Technologies kompatiblen Schraubvials haben eine Öffnung von 6 mm.

Produktion
Uebersicht
2 ml Vials
Vµ-Vial
µ-Vial
iV2µ-Vial
Polypropylen Vial
Schwarzes
Vµ-Vial
ms-Pure Kappen
Waschflaschen
Septumvials
Lagervials
Kataloge
Produktion
Distributoren
© infochroma ag, Chräbelstr. 4, CH-6410 Goldau; Tel: +41 41 748 50 60, info@infochroma.ch